Schreibaufgabe Nr.5

Bild

So langsam ist die Entscheidung gefallen, zu welchem Thema mein Beitrag zum Wochenende sein soll. Ich habe mir lange überlegt, womit ich starten will, was ein guter Anfang wäre, ob ich eine Art Reihenfolge machen sollte…

Und bin jetzt irgendwie bei gar nichts mehr sicher. Also mache ich einfach das, was im Moment mein größtes Interesse weckt und schreibe darüber. Aber ich mache mir bei sowas immer zu viele Gedanken und plane und – mache es am Ende dann doch so, wie es am einfachsten wäre.

Wahrscheinlich ist auch jede Reihenfolge, die ich mir überlegt habe, sowieso nicht vollständig und am Ende das, was ich wollte. Mit der Zeit werden sich meine Beiträge sammeln und dann habe ich eine (hoffentlich) gute Auswahl. Ich bin da einfach schrecklich ungeduldig. Am besten wäre alles gleich fertig und so, wie ich es mir vorstelle. Nur müsste ich mich dazu mindestens fünfteilen – und selbst dann noch ausschließlich an den Themen und Beiträgen arbeiten. Also muss ich mich beruhigen und in Geduld üben.

Ich hoffe, diese Aufgabe strengt ein bisschen eure Fantasie an. (Und someecards ist immer noch klasse.)

Advertisements

3 Gedanken zu “Schreibaufgabe Nr.5

  1. Ich finde an sich die Idee mit den Schreibaufgaben ziemlich gut, wenn gerade die Muse fehlt ist das ein super Weg die Kreativität wieder anzufüttern. Aber was mich echt interessieren würde, wäre mal eine Umsetzung von dir! Immer nur die Aufgaben posten ist ja gut und schön, aber die Leser deines Blogs wollen doch auch sehen, was DU schreibst! Persönlich fände ich es also sinniger -wenn man schon so einen Schreib-Blog führen möchte- ,wenn du die Aufgabe und deine persönliche Umsetzung dieser hier veröffentlichen würdest. Die Aufgaben sind ja auch ziemlich einfach zu schreiben, in einer halben Stunde hat man da ein gutes Szenario umgesetzt und meiner Meinung nach ist das ja eine ganz normale Zeitinvestion für einen Post!
    Ich wünsche dir trotzdem weiterhin viel Spaß.

    • Danke, Jacky. Natürlich hast du vollkommen recht damit – und ich bin übrigens froh, dass du es mir gesagt hast.
      Ich hatte zwar schon darüber nachgedacht (nach dem ersten Post zu Aufgabe 3), aber… okay, nein, alles Ausreden. Es war recht bequem, erstmal nur die Aufgaben zu machen und sich dann zu sagen, dass man ja „später“ noch seine eigene Lösung dazusetzen kann.

      Na gut, was der Leser will, das kriegt er auch. Ich setze mich ran.

      Ich wünsche dir viel Erfolg und Kreativität, Jacky.

  2. In der Comicserie „Y – The last man“ ging es darum, dass alle Männer auf der Welt plötzlich tot umfallen. Bis auf einen und der will herausfinden, was passiert ist. Die Serie war super und ist in sich abgeschlossen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s